Liebe Kinder, liebe Eltern,

herzlich willkommen in der Zahnarztpraxis für Kinder und Jugendliche "Zahndetektive" in Pleinfeld.

Behandlungskonzept:
  • Ziel ist eine schonende Behandlung in kindgerechter Atmosphäre. Euch Kinder und Jugendliche erwartet ein Fernseher über dem Behandlungsstuhl und ein großes Spielhaus im Wartezimmer.
  • Wie begleiten Ihr Kind vom ersten Milchzahn bis ins Jugendalter. Je eher Sie Ihr Kind zum Zahnarzt mitnehmen und an die Besuche gewöhnen, desto aufgeschlossener wird Ihr Kind sein und umso weniger Stress wird eine Zahnbehandlung verursachen.
  • Bei uns sind neben der "normalen" Zahnbehandlung auch Sedierung und Narkose möglich. Das ist besonders bei kleinen oder sehr ängstlichen Kindern möglich, bzw. wenn umfangreiche Behandlung durchzuführen sind.
  • Die Zahngesundheit der Milchzähne und der jungen bleibenden Zähne steht immer im Vordergrund. Gerne beraten wir Sie über zahngesunde Ernährung und zeigen Ihnen, wie Ihr Kind Spaß am Zähneputzen entdeckt.
  • Schiefe Zähne müssen nicht sein. Wir kontrollieren den Zahnwechsel und können Sie rechtzeitig an den Kieferorthopäden überweisen.
Schnelle Hilfe: Was tun bei Zahnunfällen?
  • Milchzähne:

    Kinder lernen Laufen und schnell ist ein Sturz passiert. Oft brechen kleine oder größere Stücke der Schneidezähne ab. Keine Panik, gehen Sie möglichst schnell zur Kontrolle zu Ihrem Zahnarzt
  • Bleibende Zähne:

    Bei einem Unfall an einem bleibenden Zahn heben Sie bitte alle abgebrochenen Fragmente auf und besuchen Sie mit Ihrem Kind so schnell wie möglich den Zahnarzt. Gegebenfalls kann das Fragment wieder befestigt werden.

    Komplett ausgeschlagene Zähne können ggf. wieder eingesetzt und geschient werden.
  • Bitte suchen Sie nach jedem Zahnunfall möglichst schnell Ihren Zahnarzt auf.
Warum sind gesunde Milchzähne wichtig?
  • Sie sind Vorgänger/Platzhalter und bereiten das Umfeld für die „bleibenden“ Zähne
  • Über 7-8 Jahre stehen Milchzähne und bleibende Zähne nebeneinander in der Mundhöhle, der Zahnwechsel ist erst mit ca. 12 bis 13 Jahren abgeschlossen
  • Gesunde Zähne sind wichtig für eine normale sprachliche und körperliche Entwicklung
Was ist der Unterschied zwischen Milch- und bleibenden Zähnen?
  • Milchzähne haben einen großen Nerv und im Vergleich zu den bleibenden Zähnen wenig Hartsubstanz, sie sind daher anfälliger für Karies
  • Milchzähne sind entsprechend dem kindlichen Schädel klein, bleibende Zähne sind viel grö-ßer. Aufgrund des Wachstums haben sie im Schädel meist ausreichend Platz
  • Kinder essen im Vergleich zu Erwachsenen relativ viel Süßes trinken oft nur Milch und Saft. Diese enthalten jedoch Zucker und Säure. Aufgrund noch nicht voll ausgereifter motorischer Fähigkeiten können sie noch nicht so gut und gründlich putzen, das Nachputzen durch die Eltern ist oft schwierig.

Ab welchem Alter sollten Kinder den Zahnarzt besuchen?

Je früher Sie Ihr Kind zum Zahnarzt mitnehmen und an die Besuche gewöhnen, desto aufgeschlossener wird Ihr Kind sein und desto weniger Stress wird eine Zahnbehandlung verursachen.

Bereits werdenden Müttern stehen Zahnärzte gerne mit Rat und Tat zur Seite, prinzipiell aber können Kontrollen ab dem ersten Milchzahn durchgeführt werden.

So erreichen Sie uns:

Dr. Adriane Dolch, Gemeinschaftspraxis Dres. Kohler, Dolch, Schmidtkonz
Bürgermeister-Fichtner-Str. 4
91785 Pleinfeld
Telefon: 09144 - 1630
Telefax: 09144 - 94979
E-mail: praxis@zahndetektive.de